ONLINE HANDEL: Fluch und Segen zugleich – die Vermüllung der Lager

Im letzten Jahrzehnt hat der Online Handel enorm zugelegt. Kaum ein stationärers Geschäft kommt noch ohne aus. Gerade in den derzeitigen Krisenzeiten ist dieser Weg unumgänglich. Am Riesen und Markführer Amazon, der schon vor Corona der größte Anbieter war und jetzt noch weiter aufgestockt hat (siehe Artikel www.n-tv.de), kommt man kaum noch vorbei. Ebay folgt in unaufdringlichen Abstand. Weitere Marktplätze wie Real, Kaufland und ähnliches wachsen langsam. Mindestens ein eigener Online Shop muss schon sein.

Doch nehmen den Umsatzzuwächsen der Anbieter und der bequemen Bestellmöglichkeit für Kunden gibt es natürlich auch einiges an niederschmetternden Nebenwirkungen. Mülleberge an Verpackungen. Ein enormer Retourenaufwand mit in der Regel einer einzigen Option: Vernichtung von zurückgesandter Ware!

Der Tagesspiegel hat diesen Aspekt beleuchtet. Hier auf www.tagesspiegel.de !

Von herrklenke

Talentfreier Musiker. Leidenschaftlicher Hörer. Radio-Enthusiast.